Zahnradfabrik Lechleitner

Anfahrt  |  Webcam  |  Kontakt

Verzahnt mit
Industrie und Mittelstand
 

1. April 2015, 1. August 2015

Gleich mehrere Jubiläen konnten wir in diesem Frühling und Sommer feiern. Für unser traditionelles Grillen und die Zusammenkunft hatten wir in diesem Jahr auch unsere ehemaligen Mitarbeiter eingeladen. An einem Freitag im September haben wir uns bei Frau Kümmel (1. April - 20 Jahre), Herrn Sobotta (1. August - 20 Jahre), Herrn Breker (1. August - 40 Jahre) und bei Herrn Wehn (1.August - 45 Jahre) für ihre langjährige Betriebstreue bedankt.

 

Herr Wehn beging das seltene 45-jährige Dienstjubiläum. Herr Wehn leitet schon seit über 20 Jahren die Abteilung Innenverzahnung und hat mit viel Engagement dazu beigetragen, dass die Zahnradfabrik Lechleitner sich im Bereich der Innenverzahnungen einen überregional guten Ruf aufgebaut hat.

 

Herr Breker ist Mitarbeiter der Dreherei und fertigt seit 40 Jahren zuverlässig und präzise Drehteile auf unserer zyklengesteuerten Gildemeister Drehmaschine oder auf unseren konventionellen Maschinen. Er ist einer der letzten Mitarbeiter, die noch als 14-jährige ihre Lehre bei uns starteten und sehr früh in das volle Erwerbsleben einstiegen.

 

Herr Sobotta ist Mitarbeiter in unserer Innenverzahnungsabteilung und wurde vor 20 Jahren als Auszubildener eingestellt. Seine Fähigkeiten hat Herr Sobotta nicht nur im Verzahnungsbereich weiterentwickelt, sondern sich auch zum Sicherheitsbeauftragten und Ersthelfer weiterbilden lassen. Herr Sobotta arbeitet aktiv daran mit, die Zahl der Unfälle in unserem Betrieb zu verringern.

 

Frau Kümmel sorgt als ausgebildete Industriekauffrau seit 20 Jahren für einen reibungslosen Ablauf in der Auftragsbearbeitung und im Einkauf. Durch ihre zupackende Art können wir auch Auftragsspitzen in unserem volatilen Geschäft als Lohnfertiger jederzeit gut bewältigen.

 

Wir gratulieren unseren vier Jubilaren mit zusammen 125 Jahren Betriebszugehörigkeit!

1. Februar 2015

Ein erstes Jubiläum konnte Herr Arnhold begehen. Vor 10 Jahren erhielt Herr Arnhold eine Anstellung als Außenverzahner bei der Zahnradfabrik Lechleitner. Im Vorfeld hatte er ausbildungsbegleitend mehrere Praktika bei uns absolviert und somit den Kontakt hergestellt. Seitdem hat Herr Arnhold seine Fertigkeiten erweitert und kann sowohl klassische Stirnräder verzahnen, als auch Kegelräder und Schneckenwellen. Die Fertigung nach Muster auch ohne Zeichnung gehört selbstverständlich ebenso zu seinem Repertoire.

1. Oktober 2014

25 Jahre - Dieses Jubiläum feierte Herr Marr als Mitarbeiter der Innenverzahnung. Herr Marr hat die Wende in Deutschland 1989 hautnah miterlebt und ist nach der Übersiedelung in die Bundesrepublik ohne Zögern bei der Zahnradfabrik Lechleitner angefangen. Seine Ausbildung zum Zerspanungsfacharbeiter war die solide Grundlage, um in unserem Team weitergebildet zu werden. Heute bedient Herr Marr sowohl die konventionellen als auch die CNC-gesteuerten Stoßmaschinen.

Wir gratulieren zu dieser außergewöhnlichen und konstanten Entwicklung über 25 Jahre!

1. August 2014

In den Club der "45er" aufgestiegen ist in diesem Jahr Herr Plümper. Herr Plümper hat seine Lehrjahre in unserem Unternehmen verbracht und seitdem ununterbrochen als Dreher seinen Dienst verrichtet. Selbst zu Wehrübungen konnte Herr Plümper in den 70er Jahren nicht freigestellt werden. Herr Plümper ist mit seiner Erfahrung als konventioneller Dreher heute ein guter und geduldiger Lehrer für unsere Auszubildenden und Praktikanten.

 

Ebenso bei uns ausgebildet, und mittlerweile 20 Jahre im Unternehmen, ist Frau Schlowinski. Frau Schlowinski hat ihre Lehre zur Industriekauffrau im August 1994 bei uns begonnen und in der Regelzeit abgeschlossen. Seitdem arbeitet Frau Schlowinski in unserer Verwaltung, mit dem Schwerpunkt Finanz- und Lohnbuchhaltung. Selbstverständlich kann Frau Schlowinski unseren Kunden aber auch bei Fragen rund um Angebote und Aufträge weiterhelfen.

 

Wir gratulieren beiden zu ihren Dienstjubiläen!

1. August 2013

95 Jahre Arbeitsleben, und nur drei Mitarbeiter, die dieses in Summe geleistet haben. Ein solches Jubiläum kommt nur selten vor! Wir gratulieren Herrn Hegemann zu 45 Jahren Betriebestreue, Herrn Scheller und Herrn Voß zu jeweils 25 Jahren Arbeitsleben in unserem Team.

 

Herr Hegemann hat von Anfang an in der Abteilung Innenverzahnung gearbeitet und hat auch die Zeiten des stürmischen Aufschwungs in den 60er Jahren miterlebt, als der Bedarf an Innenverzahnungen aus der Kohle- und Stahlindustrie sprunghaft zunahm. Es gibt kaum ein Bauteil, welches nicht über "seine" Maschine gegangen ist.

 

Herr Scheller und Herr Voß haben gleichzeitig die Ausbildung zum Dreher bei der Zahnradfabrik Lechleitner absolviert und sind anschließend in reguläre Arbeitsverhältnisse übernommen worden. Herr Scheller eignete sich das Rundschleifen an, Herr Voß perfektionierte seine Fähigkeiten als Dreher. Beide arbeiten heute sowohl an konventionellen als auch an gesteuerten Maschinen.

 

Zum Jubiläum gratulierten Herr Fischer (GF) und Herr Sobotta (BR). Anschließend wurde "fertigungsnah" mit der Belegschaft gegrillt.

1. Juli 2013

Wer bestellen möchte, oder sich nach dem Fertigungsstand erkundigen möchte, wird seit 15 Jahren Frau Arnold kennen. Sie ist freundliche Schnittstelle zwischen unseren Kunden und der Fertigung und arbeitet eng mit unserem Betriebsleiter, Herrn Zenke, zusammen. Wir gratulieren zu ihrem Jubiläum.

1. Juni 2013

Wir gratulieren Herrn Gysel zum 15-jährigen Jubiläum. Herr Gysel ist gelernter Industriemechaniker und arbeitet von Beginn an in der Verzahnungsabteilung. Neben den üblichen Verzahnungsverfahren ist seine "Spezialität" das Verzahnen von Schneckenrädern nach dem Schlagzahnverfahren.

1. Oktober 2012

Herr Lohkamp bringt sein Fachwissen seit 15 Jahren für den Fertigungsbereich "Innenverzahnung" ein. Dabei hat Herr Lohkamp als gelernter Techniker auch die Weiterentwicklung der Abteilung stets unterstützt und mitgestaltet. Die Anschaffung der großen CNC gesteuerten Stoßmaschine 2008 erforderte ein hohes Maß an Qualifizierug und Anpassung von allen Mitarbeitern der Abteilung und wurde hervorragend bewältigt. Für sein Engagement bedankt sich die Geschäftsführung bei Herrn Lohkamp.

1. September 2012

Herr Krause (Mitte links) und Herr Zessner (Mitte rechts) bringen ihr Fachwissen nun schon seit 10 Jahren in die Fertigung von Verzahnungs- und Drehteilen ein.

Herr Krause ist als Karusselldreher für die Drehbearbeitung von Großdrehteilen verantwortlich und bedient sowohl die Karusselldrehmaschine (bis Durchmesser 1700 mm), als auch die Leit- und Zugspindeldrehmaschine vom TYP DUE 1000.

Herr Zessner hat sich im Laufe seiner Beschäftigung bei der Zahnradfabrik Lechleitner vom gelernten Metallbauer für die Tätigkeiten als Industriemechaniker qualifiziert. Ob Fräsmaschine, Nutenziehmaschine oder Radialbohrmaschine; alle diese Fertigungsmaschinen werden mittlerweile von Herrn Zessner bedient.

Für 10 Jahre Betriebstreue bedanken sich Frau und Herr Fischer mit einem Präsentkorb.

1. August 2011

Herr Rogalski und Herr Bismark begingen Ihre Jubiläen an einem sonnigen 1. August.

Seit nun 40 Jahren gehört Herr Rogalski zur Belegschaft der Zahnradfabrik Lechleitner. Mit einer Lehre als Dreher begann seine berufliche Laufbahn. Nach der Lehre wechselte Herr Rogalski in die Abteilung "Aussenverzahnen" und ist einer der erfahrensten Mitarbeiter im Unternehmen. Ob Schneckenräder, Schneckenwellen, Kegelräder oder Stirnräder - fast das gesamte Repertoire unserer Aussenverzahnungen gehört zu seinem Tätigkeitsbereich.

Nicht ganz so lang, aber mit 25 Jahren Betriebszugehörigkeit kann auch Herr Bismark auf eine heutzutage seltene Betriebstreue blicken. Auch Herr Bismark startete seine Laufbahn mit einer Lehre. Als ausgebildeter Schlosser hat Herr Bismark bis zum Jahr 2000 als Facharbeiter gearbeitet. Um sich weiter zu qualifizieren, hat Herr Bismark die Abendschule besucht und nach erfolgreicher Prüfung mit dem Metallbaumeister abgeschlossen. Seither gehört die Organisation der mechanischen Bearbeitung und die Anleitung der Auszubildenden zu seinem Verantwortungsbereich. Selbstverständlich ist Herr Bismark auch in die Fertigung aktiv eingebunden.

Die Belegschaft wurde von den Jubilaren zu einem kleinen Imbiß geladen.

Herr Gebhardt und Herr Fischer überreichten Blumensträuße und Urkunden

29. April 2011

Nach fast 50 Jahren bei der Zahnradfabrik Lechleitner, wurde Herr Lieder von Herrn und Frau Fischer offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Herr Lieder hatte, wie damals üblich, mit 14 Jahren seine Lehre noch beim Firmengründer Karl Lechleitner angetreten. Seither hat Herr Lieder als Schleifer für den erforderlichen Feinschliff an den produzierten Bauteilen gesorgt und um jedes Hundertstel gekämpft.

Geschäftsleitung und Belegschaft wünschen Herrn Lieder einen angenehmen und sorgenfreien Ruhestand und genug Möglichkeiten auf das Rennrad zu steigen und Kilometer zu machen.

1. August 2010

Die Jubilare Herr Wehn und Herr Breker stehen für 75 Jahre Fachwissen. Herr Wehn ist bereits seit 40 Jahren Mitarbeiter bei der Zahnradfabrik Lechleitner. Er leitet die Abteilung "Innenverzahnung" seit über 20 Jahren und kann unseren Kunden auch in schwierigen Fällen zur gewünschten Verzahnung verhelfen.

Herr Breker ist mit immerhin 35 Jahren Betriebszugehörigkeit zwar nicht so lang im Unternehmen wie Herr Wehn, er verfügt aber als langjähriger Dreher an konventionellen Drehmaschinen über fundierte Kenntnisse, die an seinem jetzigen Arbeitsplatz, dem zyklengesteuerten Drehen, von Vorteil sind.

 

Witterungsbedingt wurde die Ehrung diesmal in die Werkhalle verlegt. Es gratulierten Betriebsrat H. Gebhardt und Geschäftsführer H. Fischer.

v.l.n.r.: Her Gebhardt, Herr Breker, Herr Wehn, Herr Fischer

1. April 2010

Zwei Jubilare feierten am 1. April ihre langjährige Betriebszugehörigkeit.

 

Frau Kümmel, kaufmännische Angestellte, blickt auf 15 Jahre bei der Zahnradfabrik Lechleitner zurück. Als routinierte Mitarbeiterin ist sie mit allen Aufgaben in unserer Auftragsbearbeitung, dem Einkauf und dem Verkauf bestens vertraut.

 

Vierzig Jahre Betriebszugehörigkeit sind ein besonderes Ereignis.

Herr Jahns hat seine Berufsleben als Dreher am 01.04. 1970 bei Dr. Karl Lechleitner begonnen. Ein April, der zunächst unter keinem guten Stern stand: Am 10. April 1970 erklärte John Lennon seine Trennung von den Beatles und am 13. April erhielt die NASA den Funkspruch "Houston, wir haben ein Problem". Seither hat Herr Jahns sich zu einem unverzichtbaren Mitarbeiter in unserer Dreherei entwickelt und sein fundiertes Fachwissen an zahlreiche Auszubildende im Unternehmen weitergegeben.

Herr Sobotta und Herr Fischer gratulieren den Jubilaren

1. August 2009

Am 1. August durften wir Frau Schlowinski und Herrn Plümper zu langjähriger Betriebszugehörigkeit gratulieren.

Frau Schlowinski wurde bei der Zahnradfabrik Lechleitner GmbH zur Industriekauffrau ausgebildet und gehört unserem Unternehmen seit 15 Jahren an. Ihr Arbeitsbereich umfaßt die Buchhaltung ebenso wie die Auftragsbearbeitung.

Herr Plümper ist seit 40 Jahren in unserem Unternehmen tätig und wurde noch durch den Firmengründer Karl Lechleitner zum Dreher ausgebildet. Herr Plümper arbeitet an konventionellen Leit- und Zugspindeldrehbänken und unterstützt Herrn Borchardt bei der Organisation der Dreherei.

21. Mai 2009

Sein 40. Dienstjubiläum beging Herr Gebhardt am 21. Mai 2009. Herr Fischer (GF) und Herr Lohkamp (BR) gratulierten und überreichten einen Blumenstrauß und eine Urkunde der IHK Dortmund.

Herr Gebhardt ist vom Firmengründer Karl Lechleitner "vom Fleck weg" als Schlosser eingestellt worden. Seitdem hat Herr Gebhardt in der Schlosserei gearbeitet und zahlreichen Auszubildenden den Umgang mit Fräs- und Bohrmaschinen beigebracht. Herr Gebhardt ist heute verantwortlich für das präzise Einbringen von Nuten und Vielkeilverzahnungen in Zahnräder.

Ausgebildet wurde Herr Gebhardt bei der damaligen Firma Winkelhard.

1. April 2009

Die Jubilare Peter Borchardt und Reimund Meyer feiern ihr 50. Dienstjubiläum im Kreise der Kollegen. Weitere ausführliche Informationen zu diesem außergewöhnlichen Ereignis finden Sie in der Zeitungsberichterstattung (siehe unten).

1. Reihe vorne (v.l.n.r.): stellv. Bürgermeister Wiedemann, Reimund Meyer, Peter Borchardt, GF Frank Fischer
Artikel erschienen am 2. April 2009 im Hellweger Anzeiger
Artikel erschienen am 3. April in der westfälischen Rundschau

Home  |  Kontakt  |  Impressum  |  FAQ

Copyright © 2008-2012 Zahnradfabrik Lechleitner GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.